Damen 50

Termine und Ergebnisse

Wir spielen momentan in der Württembergliga und nicht nur der Tennissport verbindet uns, sondern auch das freundschaftliche Beisammensein. Da wir über einen sehr engagierten und kompetenten Trainer verfügen, lassen wir uns selbstverständlich Sommer wie Winter immer noch gerne etwas beibringen. Wir freuen uns über alle, die Lust haben mit uns unseren Sport auszuüben und dabei den Spaß nicht vergessen.

Kerstin Twelker

v.l.n.r. oben: Sibylle Jäck, Sabine Klink, Gerlinde Huber, Claudia Renke, Bettina Matzke, Kerstin Twelker, Uschi Döhring
unten: Astrid Stratmann, Martina Fischer, Silvana Pereira

2021 – Endlich durften wir wieder Tennis spielen

Die Freude war den Spielerinnen förmlich ins Gesicht geschrieben. Dennoch spürte man so eine leichte Verunsicherung in der Mannschaft. Durch die Verschiebung der Spiele auf Ende Juni bekamen wir es zuerst mit den stärkeren Mannschaften wie dem TA TSV Jahn Büsnau, TC Schönaich und dem SPG TA SV Jungingen Lehr zu tun. Sollte das zum Nachteil werden?

Tatsächlich, wir kamen nicht wirklich in unseren Rhythmus und verloren alle drei Spiele mit 4:5. Die fünf verlorenen Match-Tiebreaks in diesen Begegnungen zeigten deutlich, wie es um unser Selbstvertrauen bestellt war.

Gegen den TC Schorndorf 1902 dann endlich einen hart umkämpften Sieg von 5:4.

Seitens des TC Erdmannhausen wurden dann Regionalliga Maßstäbe gesetzt und wir waren froh, dass wir doch immerhin drei Matche mit nach Hause nehmen konnten.

Nichtsdestotrotz, das Bangen um den Klassenerhalt war nun real und zusammen mit Schorndorf und Waiblingen saßen wir auf dem absteigenden Ast.

In den Sommerferien wurden Matche organisiert, viel gespielt, trainiert und auf Turniere gegangen.

Mit Spannung erwarteten wir den Spielbeginn am 18. September und wie so oft mit dem Rücken an der Wand und unseren treuen Fans spielten wir mit jeweils 9:0 gegen Herrenberg und Waiblingen ein souveränes Tennis und gaben damit unseren Abstiegsplatz an die Herrenberger weiter.

Also alles paletti und wir bedanken uns ganz herzlich für die kräftige Unterstützung unserer Fans, sowie bei unseren Clubneulingen Karin, Jutta und Chantal, die doch einen großen Anteil daran hatten, dass wir die vielen Verletzten und sonstige Unwegsamkeiten des Verbandsports kompensieren konnten.

Kerstin Twelker